Simone Klatt

SIMONE KLATT
  • Ausbildungen/ Fortbildungen:1994: Abschluss der Ausbildung zur Heilpraktikerin mit Examen
  • 1995 – 1997 : Astrologie Fortbildung
  • 1997: 5 Monate Assistenz in einer Naturheilkundepraxis in Cuzco- Peru
  • 1997: Reiki Ausbildung ( Grad I und II ) in Peru
  • 1997 – 1998: Kinesiologische Ausbildung bei Leon Süsswein/ Brüssel
  • 1998: 1 Jahr Kräuterheilkunde Ausbildung bei Natura Naturans in München
  • 1999 – 2003: Aura Reading Ausbildung in Österreich
  • 1997- 2003: Assistenzstelle als Heilpraktikerin in einer Antroposophischen Heilpraktikerpraxis in Haar bei München
  • 2009 – 2013: 4 jährige buddhistische Ausbildung des “Tarab Institut” nach Rinpoche Tarab Tulku aus Tibet und Lene Handberg aus Dänemark. Der Ausbildungsinhalt befaßt sich mit der Philosophie/ Wissenschaften von Bewußtsein und Phänomenen, persönlicher / spiritueller Entwicklung und buddhistischer Psychologie mit psychotherapeutischer Anwendung. Schwerpunkt sind das Erlernen und Praktizieren von Meditationstechniken aus dem tibetischen Buddhismus nach Rinpoche Tarab Tulku.

YOGA-WEG

  • 1989 – 1990: Beginn mit der Yoga Praxis in Berlin
  • 1990 – 1993: Unterricht bei Rudolf Fuchs, ein Schüler von Selvarajan Yesudian in Stuttgart
  • seit 1994   : Unterricht in verschiedenen Yogaschulen in München. Prägend war das Sivananda Yogazentrum , das Jivamukti Yoga und das traditionelle Yoga nach R. Sriram.
  • 1997 – 1998 : selbständige Yoga Lehrerin in eigenen Gruppen
  • 1999 – 2003 : Dozentin im Yoga Institut München im Rahmen der Yogalehrer Ausbildung
  • seit 1999: eigene Heilpraktikerpraxis und Yogaschule. Ich gebe Workshops und Seminare zu ganzheitlichen Themen und natürlich ganz speziell Fortbildungen für Yoga und Meditation.
  • Schwerpunkt meiner Arbeit als Heilpraktikerin ist Lebensberatung, körperliche Beschwerden werden im Sinne eines ganzheitlichen Ansatzes naturheilkundlich mitbehandelt.

 

ANDREA MEITINGER

90 Minuten klassisches Hatha Yoga mit fließenden Elementen. Die korrekte Ausführung von Asanas (Haltungen) sowie Atemtechnik (Pranayama). Die Kurse sind für Anfänger und Mittelstufe geeignet.

2002 absolvierte Andrea die internationale Yogalehrerausbildung bei Sivananda, eine der größten Organisationen weltweit, die seit 1965 Yogalehrer im Westen ausbildet. Bei diversen Reisen konnte sie ihre Praxis u.a. in Indien und Nepal sowie diversen Workshops vertiefen. Dabei lernte sie viele verschieden Yogastile kennen. Seit mehreren Jahren unterrichtet sie nun klassisches Hatha Yoga mit fließenden Elementen in München. Neben vielen anderen Sportarten kam sie eher zufällig zum Yoga und war überrascht wie vielfältig Yoga doch sein kann. Yoga sieht sie als eine Entspannungstechnik und keine Sportart auch wenn es körperlich sehr anspruchsvoll unterrichtet werden kann. Ihre Beweggründe für Yoga: Körperlich und mental entspannt und flexibel bleiben.


amie1AMIE MIGNATTI

Yoga has been a big gift in my life.  15 years ago I started with a very physical and intense practice which led me to my first teacher training in India in 2011.  Since studying the philosophy nd spirituality of yoga beyond the asana practice, I have delved deeper into myself and m connection with the source of all things. This has changed my own practice into a softer and more meditative one.

When teaching, I like to incorporate physical challenges, meditative and dance like flows using the breath as guidance, and deeper restorative postures to release, relax and go deeper within. The Yoga Schule is a wonderful place to explore and deepen your own practice due to small class size, regular attendance and individual attention.  This is something that I find invaluable as a teacher and it’s been such a joy to grow, learn and watch the students here become stronger and more confident in their yoga practice and life.

I am 200 RYT in Ashtanga Vinyasa from Kailash Tribal School in India, 200 RYT from Baron Baptiste in Austin, Texas, private trainings in Prana Shakti Flow with Maricarmen Wilson in Austin, Texas and currently pursuing Shiva Rea’s 300 RYT Prana Flow teacher training.


 

 

HEIDI ITTNER

Eine kräftezehrende Unikarriere hat mich an meine Grenzen und vor über fünfzehn Jahren in meinen ersten Yogakurs geführt. Ich war fasziniert: sofort spürte ich, dass dies mein Leben verändern würde – dass ich endlich gefunden hatte, wonach ich lange, mehr oder weniger bewusst, gesucht hatte. Und so hörten mich ungläubige Freunde schon nach wenigen Stunden sagen, dass ich „irgendwann“ eine Yogalehrerausbildung machen werde. Damals noch in Hamburg, praktizierte ich viele Jahre in der Sivananda-Tradition und Yoga war schnell nicht mehr nur Ausgleich, sondern mehr und mehr eine Lebensweise. Nach meinem Umzug nach München und einschneidenden beruflichen Veränderungen machte ich 2011 zu meinem „irgendwann“, absolvierte das Jivamukti TT am Chiemsee und ließ mich zusätzlich intensiv inspirieren vom Iyengar und Prana Flow Yoga.

Meine Herzensheimat habe ich jedoch zu dieser Zeit im tiefgründigen Zauber des Ashtanga Vinyasa Yoga und im Sacred Dance der Thai Yoga Massage/Osteothai gefunden. Beide spirituellen Praktiken lassen meine Seele strahlen und prägen mein Leben mit ihrem ganz eigenen Rhythmus. Im Laufe vieler Jahre intensiven Lernens im Sunshine House, dem europäischen „Mekka“ der Thai Yoga Massage, und dem Ashtanga TT mit John Scott und Lucy Crawford Scott fügen sich diese beiden Perlen mit meinem psychologischen Background wie Mosaiksteine zu einem farbenprächtigen Bild zusammen – umrahmt und gehalten in unschätzbaren Sanghas mit meinen LehrerInnen Manfred Gauper, Lucy Crawford Scott, John Scott, Greg Nardi sowie Krishnatakis und David Lutt.

Ashtanga Vinyasa Yoga ist für mich Meditation in Bewegung, die hilft, mitten im tosenden Leben den Blick auf das Wesentliche, meine innere Mitte zu richten, sich frei und gleichzeitig verbunden zu fühlen und letztendlich im Herzen anzukommen.

… Metta, Karuna, Mudita, Upekkha … Jai Hanuman! 🙂

 


NORA NDRENIKA

Ich praktiziere Hatha Yoga seit 2006. Ziemlich schnell war ich von der tiefen Wirkung, die Asanas und Pranayama auf den Körper und Geist haben, fasziniert.

2010 absolvierte ich erstes Yoga Alliance 200h Training (Ashtanga) in Goa. Seitdem reise ich jeden Winter nach Indien zum Unterrichten.

2012 entdeckte ich in München meine Leidenschaft für Anusara Yoga. 2014 habe ich die 200h Anusara Ausbildung abgeschlossen.

Mein Unterricht basiert auf genauer verbaler Ausrichtung sowie biomechanischen Ausrichtungsprinzipien. Freude an Bewegung, achtsamer Umgang mit dem Körper verbunden mit bewusster Atmung, lassen die Yogapraxis zu einer spannenden Erfahrung werden, die jeden Tag neu und anders ist.

 


 

2014-11-04 12.00.44BARBARA DECKER

hat eine 800-h-Ausbildung bei Jivamukti (Mentor: Patrick Broome) absolviert und unterrichtet Vinyasa- sowie Yin-Yoga in diversen Münchner Yoga Centern, Fitness-Studios und Firmen. Der passive Yin-Yoga-Stil ist eine wunderbare Ergänzung zu allen aktiven Formen des Yoga und eine Möglichkeit, sich den inneren Raum sowie eine tiefe Entspannung nachhaltig zu erschließen, während der Körper sich sanft dehnt und behutsam öffnet. Die Effekte des Yin-Yoga sind mit Rolfing und Akupressur vergleichbar. Barbaras Yin-Praxis ist inspiriert von Tanja Seehofer (Fortbildung), Ranja Weis, Helga Baumgartner und Paul Grilley: eine großartige Technik, die die Intuition stärkt, den Geist zur Ruhe bringt, den Körper regeneriert und die Übenden im Hier und Jetzt verankert.

 

 


Nina

 

NINA THIEL

Vinyasa Flow, Thai-Yogamassage

Manchmal sollte man nicht nur Dinge, sondern am besten gleich sich selbst auf den Kopf stellen! Yoga – für mich nach vielen stressigen Jahren in einer Werbeagentur nicht nur der perfekte Weg zu einem Perspektivenwechsel, sondern zu einem gesunden Körper, in dem auch ein gesunder Geist wohnen kann. Zusammen mit Meditation und Pranayama mehr als nur ein Werkzeug, eine Leidenschaft, die 2010 bei einem Yogaretreat in Thailand entzündet wurde und mich seither begleitet, mir erlaubt hat, meinen eigenen Weg zu finden und meiner Intuition zu vertrauen. 2013 schloss ich schließlich meine Ausbildung als Vinyasa-Yogalehrerin (300h) ab, 2015 kam eine Ausbildung in Thai-Yogamassage hinzu. Bei Workshops und Fortbildungen hole ich mir Inspirationen für meinen Unterricht, die Energie dazu bei meiner eigenen Yogapraxis. Besonders wichtig ist mir ein leichter, undogmatischer Zugang zum Yoga, die Freude am eigenen Körper, der dann in Balance ist, wenn er Bewegung und Stille zulässt.

 

 

 


Foto Yoga

KIM GRUNDHÖFER

„Durch mein Osteopathie Studium weiß ich um die Komplexität und Individualität des menschlichen Körpers. In meiner Yoga Ausbildung in Indien durfte ich erfahren wie Yoga als Tool dienen kann, um Balance auf körperlicher wie auch auf mentaler Ebene zu schaffen.

Ich bin fest überzeugt, dass Yoga ein wirkungsvoller gesundheitsorientierter Lebensstil ist, der ein besseres Bewusstsein und Verantwortung für den eigenen Körper kultivieren kann. Ich hoffe meinen Schülern den Raum und die Möglichkeit geben zu können, um ihren Körper und Geist bestmöglich präventiv zu unterstützen & mehr Akzeptanz und Bewusstsein für sich selbst und alle Lebewesen entstehen zu lassen.“